Dezember 2019


 

 

Nick  nach der Hasenjagd

 

 

Nick apportiert einen Fasan

 

 

……………und die Taube!



Auch Nicks Schwester Nicky bei der Jagd erfolgreich im Einsatz:

Übrigens kann ich tolle Erfolge vermelden. Letzte Woche habe ich begonnen, mich auf eine jagdliche Einrichtung zu setzen und Nicky zu schnallen. Das hat bestens geklappt und gestern morgen beim 3. Mal hat sie mir ein Reh hergetrieben, das ich dann erlegen konnte. Beim nächsten Treiben eine Stunde später wäre es fast wieder so gekommen....
Will sagen, meine Begeisterung ist riesengroß.

 

 

Auch O’Linus (8 Monate) zeigt sich gut:

Nach vielen erfolglosen Ansitzversuchen hat es nun endlich

einmal geklappt. Linus hat uns vier Schützen 5 Kaninchen und einen Hasen zugespielt beim Buschieren. Ich bin hellauf begeistert, wie er gearbeitet hat.

 

 

Auch O’Liesje durfte zu ihrer ersten Jagd :

Unsere Strecke: 6 Rotwild, 14 Sauen und ein Reh. Liesje hat super gejagt. Hat unter anderem ein Rudel Rotwild aus der Dickung geworfen. Mein Mann ist ganz stolz.

 

Schneegrüße aus der Schweiz mit Niko (Swiss Nick)

 

 

Louie (O’Archie)

 

 

Horace schickte Weihnachtsgrüße




 

Neue Nachrichten von Mika:

Am 27.12. hatten wir in "meinem" Revier Drückjagd. In diesem Jahr nur mir kleiner Besetzung von 13 Jägern, 8 Treibern und 3 Hunden. Die Strecke von 6 Rehen und 4 Sauen ist da recht passabel. Und es war durchaus wesentlich mehr Wild unterwegs. Mika hat seine Arbeit wieder gut gemacht und mehrfach laut gejagt. Auch mit folgenden Schüssen. Es macht immer mehr Spaß mit ihm zu jagen, da ich ihn immer besser kennelerne.

 

Bei einer Nachsuche habe ich ihn auch angesetzt, dann aber abgebrochen, als ich den Eindruck hatte, dass er nicht mehr auf der Fährte ist. Da weitere Nachsuchen anstanden wurde ein Nachsuchengespann angefordert. Ich bin gefolgt um zu sehen, wie weit Mika richtig war. Er hat die ersten 50-100 m richtig gearbeitet, dann aber nicht richtig erkannt, dass das Stück über einen kleinen Bach gesprungen war und hat stattdessen eine andere Fährte verfolgt. Der Nachsuchenführer meinte, dass er ca. 50 Nachsuchen mit seiner 5-jährigen Hündin pro Jahr macht und kam zielsicher nach ca. 500 m zum Stück.  Da ist schon mehr an Erfahrung vorhanden!


Mo Webdesign© 2000-2018 Alle Rechte vorbehalten.

last update 31.01.2020

Titel